Die uralten Wurzeln der lieblosen Konditionierung unserer Gesellschaft erkennen und loslassen

Du wirst nicht verfolgt, ebenso wenig wie ich es wurde. Es wird nicht von dir verlangt, meine Erfahrungen zu wiederholen, weil der HEILIGE GEIST, DEN wir miteinander teilen, dies überflüssig macht. Um konstruktiven Nutzen aus meinen Erfahrungen zu ziehen, musst du dir allerdings ein Beispiel daran nehmen, wie ich sie wahrgenommen habe. Meine Brüder und die deinen sind ständig damit beschäftigt, zu rechtfertigen, was sich nicht rechtfertigen lässt. Meine einzige Lektion, die ich lehren muss, wie ich sie lernte, ist: Keine Wahrnehmung, die nicht im Einklang mit dem Urteil des HEILIGEN GEISTES steht, lässt sich rechtfertigen. Ich habe es unternommen, zu zeigen, dass dies in einem Extremfall zutraf, nur darum, weil es eine gute Lehrhilfe für die sein konnte, die nicht in solch extreme Versuchung geraten würden, dem Ärger und dem Angriff nachzugeben. Ich will mit GOTT, dass keiner SEINER SÖHNE leiden soll.

— EKIW: 6: „Die Botschaft der Kreuzigung„; I: 11

Mit Datum des 21.11.2020 wurde die lange Liste der Persönlichkeiten erneut aktualisiert. Zeitgleich hat Esther über ihre WhatsApp-Kanäle das unten geteilte Video, eine Übersetzung eines Channelings von Tina Spalding vom 12.07.2015 gepostet, welches viele Fragen zu den relativ niedrigen Werten jener Personen beantworten sollte, die uns durch ihr Wirken in der Öffentlichkeit bekannt und vertraut sind. Es gibt innerhalb der Gruppe der Menschen, die sich für die Liebe und die Offenlegung der Wahrheit auf unserem Planeten einsetzen seit den „40 Tagen und 40 Nächten mit Jesus“ keine sogenannten „Zufälle“ mehr. Wir arbeiten nun als EIN Geist zusammen. Wie bereits im Beitrag „Selig sind die Sanftmütigen“ – aus Anlass der davor veröffentlichten Aktualisierung der Liste der Persönlichkeiten verfasst – geschrieben, geht die Zeit der äußeren spirituellen Lehrer zu Ende. Um es noch einmal zu unterstreichen: wir sind in dieser Welt ausschließlich dafür verantwortlich was wir denken. Daher kommt am Ende niemand von uns umhin, seinen Geist zu schulen. Dies, weil unser Denken immer noch auf den Kopf gestellt ist. „Ein Kurs in Wundern“ beginnt daher mit folgenden, klaren Worten:

Dies ist ein Kurs in Wundern. Es ist ein Pflichtkurs. Nur die Zeit, in der du ihn machst, steht dir frei. Freier Wille bedeutet nicht, dass du den Lehrplan bestimmen kannst. Es bedeutet nur, dass du wählen kannst, was du zu einer gegebenen Zeit lernen willst. Der Kurs zielt nicht darauf ab, die Bedeutung der Liebe zu lehren, denn das ist jenseits dessen, was gelehrt werden kann. Er zielt vielmehr darauf ab, die Blockaden zu entfernen, die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe, die dein angestammtes Erbe ist, bewusst zu sein. Das Gegenteil von Liebe ist Angst, doch was allumfassend ist, kann kein Gegenteil haben.

— EKIW: Einleitung: 1

Dieses Channeling und die darunter befindliche deutsche Übersetzung soll uns helfen, darüber klar zu werden, wie wir unsere lieblose Welt verändern können.

 

Ein weiteres, speziell zur Kreuzigung, verfasstes Zitat aus dem „Kurs“, soll dieses Channeling ergänzen:

Das sind einige der Beispiele eines auf den Kopf gestellten Denkens im NEUEN TESTAMENT, obschon das Evangelium in Wirklichkeit nur eine Botschaft der Liebe ist. Hätten die Apostel sich nicht schuldig gefühlt, hätten sie mich nie so zitieren können: »Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert.« Das ist eindeutig das Gegenteil all dessen, was ich lehrte. Ebenso wenig hätten sie meine Reaktionen Judas gegenüber so beschreiben können, wie sie es taten, wenn sie mich wirklich verstanden hätten. -Ich hätte nur sagen können: Verrätst du den MENSCHENSOHN mit einem Kuss?«, wenn ich an Verrat geglaubt hätte. Die ganze Botschaft der Kreuzigung war ja, dass ich das nicht tat. Die »Strafe«, die ich auf Judas herabbeschworen haben soll, war ein ähnlicher Fehler. Judas war mein Bruder und ein SOHN GOTTES und ebenso ein Teil der SOHNSCHAFT wie ich. Ist wohl anzunehmen, dass ich ihn verurteilen würde, wenn ich bereit war, aufzuzeigen, dass Verurteilung unmöglich ist?

— EKIW: 6: „Die Botschaft der Kreuzigung„; I: 15

Abschließen das aktuelle Jesus-Channeling von Tina Spalding vom 21.11.2020 mit der deutschen Übersetzung  (unten) von Esther.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert