Kommt zum Rhein – Gedenken und Befreien mit William Toel

Deutschland kann nicht frei und souverän werden, ohne die Möglichkeit um die eigenen schmerzhaften Verluste zu trauern. Bis es die Einheit findet. Die natürliche Einheit, Deutsch zu sein. Über 11.000 Menschen sind bereits zum Rhein gekommen.

William Toel

Auf der Website Walk-am-Rhein.de konnte ich gerade die Zahl von 0012112 lesen – die Anzahl jener, die sich als Teilnehmer auf der Website registriert haben. Auch wenn es dir zeitlich nicht möglich ist  – vielleicht auch der Distanz wegen – persönlich zu kommen, kannst du all den jungen Männer und oftmals Kindern, gedenken und sie ehren…. Ich selbst ehre hier auch meinen Vater (1928-2016). Mit 16 Jahren wurde er – Ende 1928 geboren – zum Flackhelfer ausgebildet. … Er war noch ein Kind und musste/sollte Flugzeuge abschießen… Den unendlich großen Hunger während der amerikanischen Gefangenschaft hat er nie verarbeiten können. Sie bekamen Kaugummis von ihren Bewachern – und KEIN Essen….Danach durchlebte er seine „Umerziehung“ auf einen Bauernhof, wo es nur wässrige Krautsuppe gab – nach einen 12-Stunden-Tag voller schwerster körperlicher Arbeit. In all den qualvollen Jahren hat er es sich nie verzeihen können, dass er an seinem 16. Geburtstag ein ihm extra angebotene Stück seiner Geburtstagstorte ausgeschlagen hat…. Ich liebe und ehre dich und all unsere Brüder….: Deine Tochter Irina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert