Valentinsbotschaft 2021: Ich werde von der Liebe Gottes erhalten

Hier ist die Antwort auf jedes Problem, dem du – heute und morgen und in aller Zeit – begegnen wirst. In dieser Welt glaubst du, dass alles mögliche dich erhält, nur nicht GOTT. Du vertraust auf die trivialsten und wahnsinnigsten Symbole: auf Pillen, Geld, »schützende Kleidung«, Einfluss, Ansehen, Beliebtheit, Beziehungen zu den »richtigen« Menschen und auf eine endlose Liste von Formen des Nichts, die du mit magischen Kräften ausstattest.

All diese Dinge sind dein Ersatz für die LIEBE GOTTES. All diese Dinge werden gehegt, um die Identifikation mit dem Körper sicherzustellen. Sie sind Loblieder auf das Ego. Vertraue nicht auf Wertloses. Es wird dich nicht erhalten.

Nur die LIEBE GOTTES wird dich in allen Umständen schützen. Sie wird dich aus jeder Anfechtung erheben, hoch empor über all die von dir wahrgenommenen Gefahren dieser Welt, hinauf in eine Atmosphäre vollkommenen Friedens und vollkommener Sicherheit. Sie wird dich in einen Geisteszustand versetzen, den nichts bedrohen, nichts stören kann und wo nichts in die ewige Ruhe des SOHNES GOTTES eindringen kann.

Vertraue nicht auf Illusionen. Sie werden dich enttäuschen. Setze all dein Vertrauen auf die LIEBE GOTTES in dir, die ewig und unwandelbar ist und nie versagt. Das ist die Antwort auf alles, was dir heute begegnet. Durch die LIEBE GOTTES in dir kannst du alle scheinbaren Schwierigkeiten ohne Mühe und in sicherer Zuversicht lösen. Sage dir das heute oft. Es ist die Erklärung, mit der du dich vom Glauben an Götzen befreist. Es ist deine Anerkennung der Wahrheit über dich selbst.

Lass den heutigen Leitgedanken zweimal – jeweils morgens und abends – tief in dein Bewusstsein sinken. Wiederhole ihn, denke über ihn nach, lass darauf bezogene Gedanken aufkommen, um dir zu helfen, seine Wahrheit zu erkennen, und lass zu, dass der Frieden dich wie eine Decke des Schutzes und der Sicherheit umfließt. Lass keine nichtigen und törichten Gedanken ein, den heiligen Geist des GOTTESSOHNES zu stören. Solcherart ist das HIMMELREICH: Dergestalt ist der Ruheplatz, an den dein VATER dich für immer gesetzt hat.

— EKIW: Lektion 50

Wenn wir – durch die Augen der Welt betrachtet – auf unser Leben blicken, ist es in dieser Zeit nicht einfach, voller Vertrauen zu bleiben. Die Welt hat uns gelehrt, dass wir von so Vielem abhängig sind, dass wir uns sorgen sollen und dass unsere Sicherheit trotz großer Mühen von einem Tag auf den anderen in Frage gestellt werden kann. All das sind die chaotischen Gesetze einer Welt, die auf dem Fundament der Angst aufgebaut ist. Doch Angst wird uns niemals Frieden schenken, sondern stellt täglich ihren ewig alten Forderungen. Im Verbund mit ihr sind und bleiben wir willige Gefangene, die niemals auf die Idee kommen können, dass nur wir selbst den Schlüssel zu unserer Befreiung mit uns tragen. Angst ist immer Erinnerung daran, dass wir auf dem falschen Weg sind. Darum ist es sinnlos, sich immer und immer wieder auf ihre Frequenz einzulassen. Sie kann und wird uns niemals helfen. Doch ist sie, wenn wir nur einen Moment beiseite treten, unser aller Ruf nach Liebe. In diesem Wissen, werden wir selbst erkennen, dass wir, meist durch längst vergangene Erfahrungen beeinflusst, Entscheidungen über unsere mögliche Zukunft getroffen haben, die lieblos sind. Das wahre Leben ist vollkommene Liebe. Allein durch unbegründete Ängste können wir es nicht erkennen und leben daher in einer unwirklichen Welt. Erlauben wir uns daher zurückzutreten und alles, was uns begegnet voller Vertrauen anzunehmen. Es sind immer nur die liebevollen Angebote des Lebens, denen wir begegnen. Die Entscheidung, es sehen zu wollen und zu können liegt bei uns. Immer dürfen wir um Frieden und innere Führung bitten, weil nur das Leben selbst den besten Weg für uns erkennt. Die Welt der Liebe ruht auf dem Fundament des Friedens, wie eine Welt des Friedens auf dem Fundament der Liebe ruht. Kriege, Hass, Angst und Leid sind keine Naturgewalten, die über uns hereinbrechen, sondern zu Beginn einzig lieblose Gedanken. Somit sind diese, unsere unbewussten Gedanken der Gefängnisschlüssel, der uns in einer grausamen Welt gefangen hält. Jeder einzelne Mensch erfährt stets die Welt, an die er glaubt und kann daher auch die ganze Welt befreien, indem er lernt, seinen Geist auf den Frieden und die Liebe auszurichten.

In dieser Zeit des Wandels ist es an uns, zu entscheiden, in welcher Welt wir leben wollen. Eine sehr schöne Möglichkeit ist es, sich mit seinem inneren Licht zu verbinden. Die folgenden Videos von Heike Michaelsen sind dafür in spezieller Weise gedacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert