Vor allem will ich sehen – deine machtvolle Entscheidung für Frieden und Liebe

Für Illusionen ist kein Platz dort, wo die Liebe weilt, die dich vor allem, was nicht wahr ist, schützt. Du wohnst in einem Frieden, der so grenzenlos ist wie sein SCHÖPFER, und alles ist denen gegeben, die sich an IHN erinnern möchten. Über SEIN Zuhause wacht der HEILIGE GEIST, sicher, dass dessen Frieden nie gestört werden kann.

— EKIW: 23; I: 10: 6-8

Innerhalb unserer 3-D-Welt glauben wir die Realität erkennen zu können. Jedoch sind unsere Sinnesorgane Teil dieser Welt und ihre treuen Diener. Sie projizieren immer das in unsere Welt hinein, von dem wir seit frühester Kindheit an „gelernt“ haben, dass es die Wirklichkeit sei. Darum sieht jeder Mensch innerhalb 3-D eine vollkommen andere Welt. Doch wo ist dann noch Wahrheit zu finden? Um sie wahrhaftig zu sehen braucht es unsere Entschlossenheit, erkennen zu wollen. „Vor allem will ich sehen“ ist DIE Absichtserklärung an unseren, nicht durch das Ego beeinflussten, ewig liebevollen Geist, dennoch und endlich die Welt zu sehen, die uns in Wahrheit umgibt. Es ist eine Welt voller Liebe und unendlicher Freude. Sind wir, bist du bereit, in einer, dieser Welt des Friedens zu leben?

Es gibt zwei unterschiedliche Kommentare (mit deutscher Übersetzung) zu dieser profunden Lektion 27 des „Ein Kurs in Wundern“: Einmal von Maria-Magdalena, der Frau von Jesus, aus einer bislang eher selten klar formulierten weiblich-spirituellen Sicht und von Jesus, dessen Kommentar bereits innerhalb des Blogs gepostet wurde und hier eine sinngebende Ergänzung darstellt.

https://lektionen.acim.org/de/chapters/lesson-27

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert