Wie du in einer verrückten Welt den Frieden kultivierst – Jesus-Channeling März 2022

1. Wie wir bereits betonten, beginnt jede Idee im Geist des Denkenden. Daher liegt das, was sich vom Geist her ausdehnt, weiterhin in ihm, und durch das, was er ausdehnt, erkennt er sich selbst. Das Wort »erkennen« ist hier zutreffend, weil der HEILIGE GEIST die Erkenntnis durch seine unparteiische Wahrnehmung weiterhin sicher in deinem Geiste erhält. Dadurch, dass er nichts angreift, errichtet ER keine Schranke gegen die Kommunikation GOTTES. Daher ist das Sein nie bedroht. Dein GOTTgleicher Geist kann niemals entweiht werden. Das Ego war nie ein Teil von ihm und wird es niemals sein, aber durch das Ego kannst du hören und lehren und lernen, was nicht wahr ist. Du hast dich selbst gelehrt zu glauben, dass du nicht bist, was du bist. Du kannst nicht lehren, was du nicht gelernt hast, und was du lehrst, bestärkst du in dir selbst, weil du es mit andern teilst. Jede Lektion, die du lehrst, lernst du.
2. Deshalb solltest du nur eine einzige Lektion lehren. Wenn du selbst frei von Konflikten sein willst, darfst du nur vom HEILIGEN GEIST lernen und nur durch IHN lehren .Du bist nur Liebe, wenn du das aber verleugnest, machst du das, was du bist, zu etwas, woran du dich erinnern lernen musst. Ich habe schon gesagt, dass die Botschaft der Kreuzigung lautete: »Lehre nur Liebe, weil du nur Liebe bist.« Das ist die eine Lektion, die vollkommen geeint ist, weil sie die einzige Lektion ist, die eins ist. Nur dadurch, dass du sie lehrst, kannst du sie lernen. »Wie du lehrst, so lernst du.« Wenn das wahr ist, und es ist in der Tat wahr, dann vergiss nicht, dass das, was du lehrst, dich lehrt. Und was du projizierst oder ausdehnst, glaubst du.
3. Die einzige Sicherheit liegt darin, den HEILIGEN GEIST auszudehnen, denn sowie du SEINE Sanftmut in anderen siehst, nimmt dein eigener Geist sich selbst als völlig harmlos wahr. Kann er dies erst einmal vollauf akzeptieren, sieht er keine Notwendigkeit mehr, sich selbst zu schützen. Dann dämmert der Schutz GOTTES in ihm auf, der ihm versichert, dass er für immer vollkommen sicher ist. Die vollkommen Sicheren sind gänzlich gutartig. Sie segnen, weil sie erkennen, dass sie gesegnet sind. Ohne Angst ist der Geist ganz und gar gütig, und weil er Mildtätigkeit ausdehnt, ist er mildtätig. Sicherheit ist das vollständige Aufgeben von Angriff. Darin ist keinerlei Kompromiss möglich. Lehre Angriff in irgendeiner Form, so lernst du ihn, und er wird dich verletzen. Doch dieses Lernen ist nicht unsterblich, und du kannst es verlernen, indem du es nicht lehrst.
4. Da du nicht umhinkannst zu lehren, liegt deine Erlösung darin, genau das Gegenteil all dessen zu lehren, was das Ego glaubt. So wirst du lernen, was die Wahrheit ist, die dich frei machen und dir deine Freiheit erhalten wird, während andere sie von dir lernen. Die einzige Art und Weise, Frieden zu haben, ist, Frieden zu lehren. Dadurch, dass du Frieden lehrst, musst du ihn selber lernen, weil du nicht lehren kannst, was du noch immer dissoziierst. Nur so kannst du die Erkenntnis zurückgewinnen, die du weggeworfen hast. Eine Idee, die du mit andern teilst, musst du selber haben. Sie erwacht in deinem Geist durch die Überzeugung des Lehrens. Alles, was du lehrst, lernst du. Lehre nur Liebe, und lerne, dass Liebe dein ist und dass du Liebe bist.

– EKIW: Kapitel 6: III: „Das Aufgeben von Angriff“

Im folgenden Video stellt Jesus während seines aktuellen, durch Tina Spalding gechannelten, Kommentares zum Textbuch des spirituellen Lehrbuches „Ein Kurs in Wundern“, Kapitel 6; Absatz III, einen direkten Bezug zur aktuellen Situation hienieden auf Erden her. Das Channeling beginnt bei 5:15. Zuvor liest Tina den entsprechenden Text des Lehrbuches in englischer Sprache, welcher in diesem Beitrag oben vollständig in der deutschen Übersetzung wiedergegeben wird.

Die deutsche Tonspur/Übersetzung wurde wieder von Esther Faust realisiert. Die Übersetzung des Channelings selbst beginnt hier ab 6:25. Danke Jesus, danke Tina, danke Esther.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert